Lukas Buholzer, medienproduktion, avd goldach ag ag, polygraf, webmaster

Lukas Buholzer
Teamleitung
Medienproduktion

+41 71 844 94 42
lukas.buholzer@avd.ch

Selina Slamanig, medienproduktion, polygraf, avd goldach ag, schweizer meisterin

Selina Slamanig
Medienproduktion

+41 71 844 94 27
selina.slamanig@avd.ch

Druckdaten

Datenherstellung

Bei der Erstellung von Druckdaten gilt es einige Hinweise zu beachten. Mit dieser Auflistung möchten wir Sie dabei unterstützen, einwandfreie Druckdaten zu erzeugen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie nichts übersehen haben: Mit unserer «Mini-Checkliste» sind Sie auf der sicheren Seite.

  • Sind Ihre fertigen Druckdaten in CMYK angelegt?
  • Ist die Datei im richtigen Endformat einschliesslich Beschnittzugabe von 3 mm aufgebaut?
  • Sind Ihre Bilder in einer genügend hohen Auflösung vorhanden?
  • Wenn Sie einen «Schwarz-Weiss»-Druckauftrag bestellt haben: Sind Ihre Druckdaten in Graustufen angelegt?
  • Ist der redaktionelle Text einfarbig und nicht vierfarbig aufgebaut?
  • Der Gesamtfarbauftrag darf den Wert von 300 % nicht überschreiten!
  • Befinden sich jene Inhalte, welche nicht angeschnitten werden dürfen, weit genug vom Rand entfernt?
  • Wir benötigen «Einzelseiten-PDF-Daten» und keine «Doppelseiten-PDF-Daten»!

Damit wir Ihre Dokumente randabfallend drucken können, ist es notwendig, dass Ihre Druckdaten im korrekten Endformat einschliesslich 3 mm Beschnitt angelegt sind. Achten Sie bei der Platzierung von Texten und Bildern in klebegebundenen Zeitschriften auf den Sicherheitsabstand zum Rand und zum Bund (Bundversatz).

Wir empfehlen für alle Druckprodukte eine Bildauflösung von 300 ppi.

Die fertigen Druckdaten müssen in CMYK geliefert werden. Verwenden Sie bei schwarzen Texten keine Mischfarben (CMYK – bestehend aus Cyan, Magenta, Yellow, Schwarz), sondern legen Sie sämtliche schwarzen Textelemente aus 100 Prozent Schwarz an.

Falls Sonderfarben zum Einsatz kommen, benennen Sie den Farbkanal mit der korrekten Bezeichnung des Farbwerts der gewünschten Sonderfarbe (Pantone/HKS).

Beachten Sie bei Sonderfarben: Um unruhige und fleckige Flächen zu vermeiden, müssen die Bereiche, bei denen eine andere Prozessfarbe (CMYK) über einer Sonderfarbe liegt, aussparend angelegt sein und nicht überdruckend. Ebenfalls sollten Sonderfarben über einer CMYK-Farbe ausgespart werden.

Grundsätzlich erzeugen Druckmaschinen den Print vierfarbig in CMYK. RGB ist in erster Linie für die Darstellung von Farben am Bildschirm geeignet. Eine Ausnahme bildet hier die «medienneutrale Produktion».

Alle Schriften müssen zwingend eingebettet sein. In unklaren Fällen empfehlen wir, die Schrift in Pfade zu konvertieren.

Die PDF-Daten müssen mit nachvollziehbaren Namen versehen werden, sodass diese automatisch durch den AVD-Workflow verarbeitet werden können. Verwenden Sie bei der Benennung der PDF-Daten keine Sonder-, Umlaut- oder Leerzeichen.

Verwenden Sie keine dünnen «Haarlinien». Linien, die mit einer zu geringen Stärke angelegt sind, werden von unserem Prüfprogramm automatisch verstärkt.

Inhalt und Umschlag mit Drahtklammerheftung
Liefern Sie alle Inhalts- und Umschlagsseiten als fortlaufende Einzelseiten.


Inhalt und Umschlag mit Klebebindung

Inhalt
Liefern Sie bitte alle Inhaltsseiten als fortlaufende Einzelseiten.

Umschlag
Der Umschlag muss komplett montiert und mit passendem Rücken angelegt sein. Die Rückenbreite variiert dabei je nach Seitenumfang und Papierwahl. Die genauen Angaben erhalten Sie von Ihrer zuständigen Ansprechsperson.

Bitte liefern Sie je eine separate PDF-Datei für den Umschlag und den Inhalt.


Dateiname
Bei der Übermittlung von einzelnen Druckdateien muss zwingend in der Dateibezeichnung die fortlaufende Seitenzahl vorhanden sein, sodass diese automatisch verarbeitet werden können.

Alle Druckdaten werden einem Datencheck unterzogen, sodass ein optimales Druckergebnis garantiert werden kann. Sollten beim Datencheck Fehler auftauchen, werden Sie umgehend per E-Mail oder Telefon von unserer Mitarbeiterin oder unserem Mitarbeiter aus der Medienproduktion kontaktiert.

RGB-CMYK-Konvertierung
Wir haben die besten Erfahrungen gemacht, wenn die Bilder bereits im Ursprung ins richtige Profil konvertiert werden. Je nach Papier verwendet man ein Coated- oder Uncoated-Profil.

Für die RGB-Verarbeitung: eciRGB_v2.icc
Für gestrichene Papiere: PSOcoated_v3.icc
Für ungestrichene Papiere: PSOuncoated_v3_FOGRA52.icc


Arbeitsfarbraum für Adobe Photoshop
Für die fehlerfreie Verarbeitung der Dateien, empfehlen wir Ihnen unseren Photoshop-Farbraum zu verwenden.

Für gestrichene Papiere: AVD-Goldach-AG_PSO-Coated-v3.csf
Für ungestrichene Papiere: AVD-Goldach-AG_PSO-Uncoated-v3.csf


Preflight in Adobe InDesign und Adobe Acrobat
Um die Daten bereits vor dem Versenden an die AVD Goldach AG zu überprüfen, finden Sie hier unsere Preflight-Profile.

Adobe InDesign Preflight: AVD-Goldach-AG_2019.idpp
Adobe Acrobat Preflight: AVD-Goldach-AG_2019.kfp


PDF Exporteinstellungen für Adobe InDesign
Damit Ihre korrekt vorbereiteten Daten nun auch in druckfertige PDF exportiert werden, empfehlen wir unsere bewährten Joboptions zu verwenden. Die Farbkonvertierung im PDF-Export wird hier umgangen, da die Bilder bereits im richtigen Profil bestehen.

Joboptions: AVD-Goldach-AG_2019.joboptions

Datenübertragung

Zur Datenübertragung stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

AVD-Transfercenter
Übermitteln Sie Ihre Daten direkt via Browser. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrer zuständigen Kundenberaterin oder Ihrem zuständigen Kundenberater.

FTP-Client
Transferieren Sie Ihre Daten mittels FTP (File Transfer Protocol). Für eine optimale Datenübertragung empfehlen wir den Einsatz von «Cyberduck».

Menü schließen